HOW TO: Handgepäckskoffer richtig packen - 5 Tipps!

HANDGEPÄCKSKOFFER RICHTIG PACKEN!

Das ewige leidige Thema vor dem heiß ersehnten Urlaub: Koffer packen!

 

Und noch dazu die Extremvariante - den Koffer für einen Kurztrip packen, bei dem das Wetter sehr unbeständig ist

... das ist mal eine Challenge für sich!

Vorabinformation ist die halbe Miete

Informationen über das Wetter, welche Aktivitäten man sich vornimmt, sowie die Airbnb-Zimmerausstattung (falls ihr in einer Airbnb-Wohnung übernachtet) sind für die Organisation essenziell und schlichtergreifend einfach notwendig. Wer sich informiert ist am Ende einfach schlauer ;-)

 

WICHTIG! Um euch unnötige Kosten am Flughafen zu ersparen, macht es euch unbedingt zur Aufgabe, das erlaubte Maß und Gewicht der jeweiligen Fluglinie im Vorfeld herauszufinden - hierbei ist der Reisegepäck Guide von Zalando total hilfreich.

 

Auch das Thema "Flüssigkeiten" sollte vor eurer Reise gut recherchiert werden, da die Fluglinien hier sehr streng sind. Erlaubt sind Behälter mit max. 100 ml Fassungsvermögen, die in einem transparenten, wiederverschließbaren Beutel (max. 1L) eingepackt werden. Ich habe euch hier meinen persönlichen Kurztrip-Kulturbeutel verlinkt, mit dem ihr TOP ausgestattet seid.

Der PErfekte Koffer

Das Allerwichtigste ist natürlich der passende Koffer. Ich habe euch hier meinen Handgepäckskoffer verlinkt, der die Größenvorschriften vieler Fluggesellschaften abdeckt.

Packliste für vergessliche

  • Bargeld, Bankomartkarte/Kreditkarte
  • Reisepass
  • so. Unterlagen (Flugticket, Visum, etc.)
  • Reiseplan
  • Handy & Ladekabel
  • externes Aufladegerät & Kopfhörer
  • Buch/Zeitschrift
  • Schreibzeug
  • Brille
  • Medikamente
  • Kleidung (Punkt Nr 4)
  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Deo
  • Parfum
  • (Haar)Shampoo & -spülung
  • Kamm
  • Trockenshampoo
  • Hargummi
  • Lippenbalsam
  • Damenhygieneartikel
  • Taschentücher
  • Schminksachen/Abschminksachen

Eine gut durchdachte Kombination macht's möglich

Tut euch den Gefallen und schreibt euch die einzelnen Reisetage zusammen und plant für jeden Tag ein entsprechendes Tages- und Abendoutfit. So behält ihr einerseits einen groben Überblick und könnt die Outfits super miteinander abstimmen und kombinieren. Wichtig ist es hierbei, auch mit wenigen Handgriffen ein Tagesoutfit in ein Abendoutfit umwandeln zu können z.B. mit einem Accessoire.

Falten vermeiden & Platz sparen

Kleidung rollen statt zu falten, um diese möglichst faltenfrei und platzsparend verstauen zu können ist der Pro-Tipp Nummer 1. Zusätzlich ist es immer von Vorteil in Schichten zu packen, bedeutet, als erste Schicht z.B. Handtücher zu packen, die eine weiche Unterlage bieten. Nutzt einfach jede Lücke und füllt diese mit Socken/Unterwäsche aus. Ein toller Trick, den ich erst vor kurzem gelernt habe ist, Socken in die Schuhe zu stopfen - so einfach und so genial!

 

Apropos Schuhe - verwendet eine Duschhaube und zieht diese über die Sohle eurer Schuhe, um diese problemlos in den Koffer zu verstauen ohne dabei unnötigen Schmutz zu erzeugen. Schwere Pullover und Jacken bewahrt ihr am besten an eurem eigenen Körper auf. Der Zwiebellook eignet sich dabei ganz besonders dafür bzw. wenn ihr so erfrorene Menschen seid wie ich, müsst ihr mit diesem Trick auch im Flugzeug nicht so frieren ;-)

 

Habt ihr noch Tipps und Tricks auf Lager, um das LEIDthema zu einem FREUDthema zu machen? Dann verratet mir es gerne in den Kommentaren - ich bin gespannt! :-)